Eisrettung Kumberg

Derzeit frieren aufgrund der eisigen Temperaturen langsam die heimischen Gewässer zu. Eine gefährliche Situation, denn niemand weiß wie tragfähig das Eis wirklich ist. Bei den aktuell niedrigen Wassertemperaturen verliert ein Mensch, der ins Eis eingebrochen ist, innerhalb kurzer Zeit das Bewusstsein. 

 

Aus diesem Grunde haben wir gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Kumberg, an ihrem ortsansässigen See, so ein Szenario beübt. Durch Neopren und Seil geschützt zeigten wir den Kollegen wie eine solche Bergung durchgeführt werden kann. 

Nach und nach probierten wir die Bergung mit Tragen, Leitern und Wurfsäcken. Jugend, Kollegen und wir hatten einen großen Spaß und haben durch diese gute Zusammenarbeit sehr viel gelernt und gesehen. Ich bedanke mich sehr herzlich bei unseren Freunden der FF Kumberg und auch den Kollegen der ÖWR Kahlsdorf für diese gelungene und lehrreiche Übung.