Startseite

Wildwasserretterkurs 2018

wwk2

Von 9. bis 13. Mai fand der, erstmals vom LV Steiermark ausgetragene, Wildwasserkurs im Nationalpark Gesäuse statt. Unter den 8 Kursteilnehmern, waren auch 3 Mitglieder der Bezirksstelle Graz - Kevin Arbinger, Thomas Limbacher und Jürgen Lawatsch stellten sich der Herausforderung. Die tagesfüllenden Programme setzten sich aus Fließ- bzw. Wildwasserschwimmen, den dazugehörigen Rettungstechniken, Seiltechnik, Canyoning, Raftboot fahren, Nachtschwimmen, aber auch aus den Theorieeinheiten wie z.B. Gewässerkunde oder Einsatzplanung bzw. Einsatzleitung zusammen. Die Kursteilnehmer waren fünf Tage, rund um die Uhr, physisch und psychisch gefordert.

wwk3

Nachdem am Samstag Abend die Referate und der schriftliche Test absolviert waren, hieß es Sonntag nach Beendigung des Wildwasser IV - Schwimmens per Funk: "Bootsunfall im Nationalpark Gesäuse - 4 vermisste Personen - zuletzt gesehen Johnsbachsteg". Gemeinsam mit dem Trupp aus 7 Personen musste (Übungs-)Einsatzleiter Jürgen Lawatsch das Gelernte der letzten Tage in einer realen Übungssituation abrufen und unter Beobachtung der Wildwasserkommission (Thomas Kamencek, Rene Rössler, Andreas Bramböck und Ernst Hamerl) schnellstmöglich abarbeiten.

wwk

Zur feierlichen Übergabe der Zertifikate und der Abzeichen stießen am Samstag auch Landesleiterin Susanne Kamencek und Präsident Manfred Kamencek ins Camp.

Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle an die Ausbildner Erich Almer, Martin Mitterer und Georg Silberschneider, die unsere Jungs durch den Kurs begleitet und geschult haben bzw. Martin Hahn, Gabi Mathe (beide LV Oberösterreich), Norbert Veselsky und Jürgen Maier, welche den Kurs mit ihrer jahrelangen Erfahrung und ihrem Fachwissen aufgewertet haben. Und nicht zuletzt geht ein großer Dank an die Versogerinnen - Dina und Eva!

Wir gratulieren unseren Jungs und sind stolz dass die Bezirksstelle Graz um drei Wildwasserretter reicher ist!

wwk4       

wwk5