Startseite

Sucheinsatz Predlitz/Murau

 

Die Kollegen aus Salzburg suchten bereits seit den Abendstunden des Vortages nach einem vermissten Angler aus Tamsweg, als in der gesamten Steiermark die Alarmierung für den Sucheinsatz bei den Bezirksstellen einging.

Nachdem die Grazer Wasserretter Lukas Freyler und Jürgen Lawatsch die ersten am Einsatzort waren, wurde Lawatsch von Landesleitung Susanne Kamencek mit der vorläufigen Einsatzleitung betraut.

Lawatsch koordinierte mit den Kollegen aus dem Pongau das Vorgehen und arbeite sich mit 14 Mann, der Bezirksstellen Graz, Kalsdorf, Liezen und St.Michael auf steirischer Seite von Predlitz über Stadl an der Mur bis St.Ruprecht ob Murau, mit Fließ- bzw. Wildwasserrettern, Rettungsschwimmern und Raftführern, vor. Um 18 Uhr wurde von seitens der Salzburger Kollegen die Suche eingestellt.

Weiters waren aus Graz Martin Mitterer, Kevin Arbinger, Alex Lorenz und Georg Silberschneider am Sucheinsatz beteiligt.

 

Im Einsatz waren:

14 Mann/Frau

4 Einsatzfahrzeuge

2 Raftboote

2 Kajak

sucheinsatz2 

 

Ergänzung: Der vermisste Angler wurde etwa 1 Woche nach dem Sucheinsatz im Staubereich bei St.Ruprecht ob Murau tot aus dem Wasser geborgen.